Säule

Säule Leisure System.32: Barker (live) Lanark Artefax (live) Beckett Peder Mannerfelt Skee Mask
24. November 2017 Einlass & Beginn: 23:59 h / Doors & Start: 11:59 pm Eintritt ab 18 Jahre! / x-rated Bitte beachtet das Fotografieverbot / Please respect our no-photos policy Nur Abendkasse / Pay on the door only

http://berghain.berlin/event/2179
https://www.residentadvisor.net/events/1024374

Es war soweit ein starkes Jahr für Lanark Artefax: Seine jüngste 12" auf Nic Taskers Whities-Label ließ die Leute aufhorchen und Ohren weit öffnen – selbst Aphex Twin konnte der grellen, sublimen, geschmeidigen und doch Breaks-lastigen Musik des Glasgower Producers schwer widerstehen und nahm dessen Stücke in seine Sets auf. Weiterhin im Aufstieg befindlich passt Lanark Artefax' mal hyperkomplexes, mal Dancefloor-freundliches Live-Set perfekt zu Leisure System, gleichzeitig macht er damit sein Berlin-Debüt.

Skee Mask wurde nicht über Nacht zu einem der aufregendsten Produzenten. Vormals bekannt als SCNTST veröffentlichte er im Alter von 18 Jahren seine erste Platte auf Boysnoize Records, davor war er gerade einmal zu Gast in einem Club – und hasste es. Nach mehreren abgefeierten EPs für das Label öffnete er 2014 als Skee Mask ein neues Kapitel auf dem Münchner Label Ilian Tape. Weitere starke Veröffentlichungen folgten, 2016 erschien sein Debütalbum ‚Shred‘, das von vielen als eines der besten Alben des Jahres ausgemacht wurde. Skee Mask schafft es, Musik zu produzieren, die einzigartig und sofort erkennbar ist, während sie Referenzen aus dem ganzen Spektrum elektronischer Musik erweist. Gleiches gilt natürlich für seine DJ-Sets.

Im Gegensatz dazu ist Peder Mannerfelt ein Veteran in der Musikwelt, der von Big-Budget-Studioarbeiten bis hin zu Bands, Produktionen und Kollaborationen – wie The Subliminal Kid und Roll The Dice – und zuletzt einer Reihe bahnbrechender elektronischer Soloveröffentlichungen alles gemacht hat. Angespornt durch Paul Purgas von Emptyset fand Peder neue Inspiration in Einfachheit. Von seinem Album ‚The Swedish Congo Record‘ (für kongolesische Musik das, was Wendy Carlos mit Bach tat) bis ‚Controlling Body‘ (ein Album, das ausschließlich aus Samples besteht) fließt die Inspiration einfach weiter. Nach Auftritten in Berghain und Kantine spielt er heute Nacht sein Debüt in der Säule.

Barker wird sein erstes Solo-Live-Set seit acht Jahren spielen und dabei gleichzeitig neues Material präsentieren. Und es wäre keine richtige Leisure System-Nacht ohne Beckett an den Decks, heute mit dem Warm-up.

x x x x x x x x x x ENGLISH x x x x x x x x x x

It's been a strong year for Lanark Artefax: his recent 12" on Nic Tasker's Whities imprint had heads turning and ears opening wide, even Aphex Twin could'nt resist including the Glasgow-raised and based producer's dazzling, sublime, sleek yet breaks-heavy music in his sets. Still on the rise he's a perfect match to bring his now hypercomplex then dancefloor-friendly live set to Leisure System, and making his Berlin debut at the same time.

Skee Mask did not become one of the most exciting producers around overnight. Formerly known as SCNTST, he released his first record on Boysnoize Records at the age of 18, having been to a club only once – and hating it. After several more acclaimed EPs for the label, he opened a new chapter as Skee Mask in 2014 on the Munich-based Ilian Tape label. More incredible releases followed, and in 2016 he released his debut album ‘Shred’, which was widely acclaimed as one of the best albums of the year. Skee Mask manages to make music that is unique and instantly recognisable, while pulling in references from the entire spectrum of electronic music. Thios of course also goes for his DJ sets.

By contrast, Peder Mannerfelt is a veteran in the music world, having done everything from big-budget studio work to playing in bands, productions and collaborations as The Subliminal Kid and Roll The Dice, and most recently a series of groundbreaking electronic releases under his own name. Spurred on by Emptyset's Paul Purgas, who released his first record in years after hearing what Peder considered to be sketches of intro’s to proper tracks, Peder found new inspiration in simplicity. From his ‘The Swedish Congo Record’ – doing for Congolese music what Wendy Carlos did for Bach – to ‘Controlling Body’ (an album made entirely from samples) the inspiration just keeps flowing. Following up on several past guestings in Berghain and Kantine he'll make his debut in Säule tonight.

Barker will perform his first solo live set in 8 years, performing new material in the works. It's not a proper Leisure System without Beckett on decks, warming up the floor tonight.
Säule Ziúr: coucou chloe (live) Ziúr (live) Jackie Kiddy Smile SWAN MEAT
30. November 2017 Einlass & Beginn: 22:00 h / Doors & Start: 10 pm Eintritt ab 18 Jahre! / x-rated Bitte beachtet das Fotografieverbot / Please respect our no-photos policy Nur Abendkasse / Pay on the door only

http://berghain.berlin/event/2181
https://www.residentadvisor.net/events/1024380

Für jemanden, der bisher nur zwei EPs veröffentlicht hat, ist das Debütalbum der in Berlin lebenden Künstlerin Ziúr extrem fortschrittlich und präzise ausgefallen. "U Feel Anything?", im Oktober auf Planet Mu und Objects Limited erschienen, ist wunderbar fremde Popmusik, die jegliche Konvention scheut. Da treffen hämmernde polyrhythmische Beat-Salven auf Elfenstimmen aus einer anderen Welt. Grobe elektronische Riffs werden von sanften Melodien konterkariert und mit rhythmischen Claps vorangetrieben. Zu ihrer Record Release-Party in der Säule wird Ziúr heute live spielen. Ebenso die in London lebende Französin coucou chloé, die militante Beatsalven, futuristisch anmutende Synthmelodien und einen irritierend einnehmenden, verfremdeten Murmelgesang in ihrer Musik featurt. Einer ihrer besten Tracks heißt nicht umsonst „Stamina“.

Vergangene Events: