19.07.2019, 22:00

Kulturhaus Kili - Solirave for 23. FuckParade

Flyer für: Kulturhaus Kili - Solirave for 23. FuckParade
Flyer komplett anzeigenFlyer verkleinern
Am 31.08.2K19 ist es wieder so weit.
Die 23. FuPa wird durch Berlins Straßen brettern und bässe ballern.
Damit auch dieses Jahr soli Tshirts und flyer gedruckt werden können brauchen wa eure Tanzwut und Feierlaune.
Alles, was zusätzlich erwirtschaftet wird, fließt in NoBorder strukturen.

Lineup:

-Bloio Project (Live Set Crew)
https://www.youtube.com/watch?v=qvV6frJSc2A

- Alessandro Nero (Kindcrime rec.)

https://www.facebook.com/AlessandroNeroXI/

- Beatxo (Hell Drop)


-Oliotronix (SickCrew / Gleeech)

-David Flowerkraut (Sick Crew)

- NoName (Live Set Crew)


- Geoff da Chef


- Lamagra (Anormal Sound Attakk / Core Nation / fuckparade)
https://www.facebook.com/Lamagra-380280145833153/

- Acriter (Subland)


- Steckdose 030 (SickCrew/Terrarista)

-Death Cascade
https://acrerecordings.bandcamp.com/album/death-cascade

- Tamat (industrieterror berlin)
profile: https://www.facebook.com/ta.mat.berlin
facebook: https://www.facebook.com/industrieterror/
mixcloud: https://www.mixcloud.com/tamat_industrieterror/
web: https://industrieterror.org/

- Clan Capuchon (Speedcore Worldwide Audio netlabel, RSKP, ExtreemeBerlin, Satan Inside rec.)
https://djstuffterror.bandcamp.com/

- Ida

- Fnta acid Technolive

- Sucemabite (Teknosquat)


... more comming soon

Damit es für alle eine schöne Party wird, bitten wir euch passt auf euch auf und behandelt euch respektvoll. Wenn ihr sexuell belästigt werdet zögert nicht und meldet es umgehend unseren Securitys am Einlass oder dem Personal an der Bar. Wenn ihr opfer von Gewalt , Beleidigung oder sonstigen Aggressionen werdet meldet es bitte ebenso der Security oder anderem Kili-Personal.

Wir bitten euch keine Markensachen von:
Yakuza, Thor Steiner, Label23, Eric & Son oder ähnliches zu tragen,
da diese Marken teil Rechtsextremer Struckturen sind oder sie unterstützen.

Wir sind gegen Rassismus, Sexismus, Faschismus, und Homophobie und gehen konsequent dagegen vor. Egal ob im Kulturhaus Kili oder auf der Fuckparade.