Maze

Before we are heading into a small summer break to Monaco/Isar we would like to invite all of you to the next edition of Monaco Fugee Night at Maze club x-Berg. This time we are happy to have LIZA with us. She will bring some hot tracks to make this basement a proper dancefloor. Make sure you’ll be on time, so you don’t miss the cocktail happy hour!

Doors open at 8 pm. The entry is free and we are looking forward to see you!
All the best,
your Monaco Fugees

Electric Body Music by:

Special Guest:
Liza (Berlin)

https://www.residentadvisor.net/dj/missliza

Yves Taubert (Monaco Fugees)
https://www.mixcloud.com/yvestaubert/
https://www.residentadvisor.net/dj/yvestaubert

Ethen (Monaco Fugees)
https://www.mixcloud.com/ethentracks/
https://www.residentadvisor.net/dj/ethen

Future Doctor (Monaco Fugees)

www.residentadvisor.net/dj/futuredoctor


RA https://www.residentadvisor.net/events/1239487

FB www.facebook.com/monacofugees/
This night Holzmund presents their resident-DJ Beb.Welten with a 7Hr solo DJ set at the underground lounge of Maze. Beb.Welten is known for setting the richt tone in his warm up DJ sets at the Holzmund events. Tonight he will do what he does best: taking the same tactic a step further: forget about the 4 /4 beat benchmark, but be prepared to take a cinamascopic trip, with his extreme balanced and stretched set, from atmospheric ambient but noisy soundscapes to technoid atmospheres with far away droning basses, dubby chords and minimalistic and unexpected rhythms.
With the Maze lounge we have found a perfekt location for this musical trip, with a good Soundsystem, comfortable couches and a perfectly provided bar.
Einlass: 19:00 Uhr Beginn: 20:00 Uhr

Support: Emma Elisabeth

Von den Felswänden des Big Sur bis zu den abgelegenen Wälder in North Carolina: Molly Sarlé bringt mit ihrem offenherzigen, aber unnachgiebigen Songwriting zauberische Klänge einer Geisterwelt in spätabendliche Karaoke-Sitzungen oder traurige Morgenspaziergänge. Im Mittelpunkt ihrer Musik steht aber immer die ausdrucksstarke, volle Stimme einer wundervollen Sängerin. Im September kommt Molly Sarlé erstmals nach Deutschland, um ihre Songs hier live zu präsentieren.

Weiterlesen >> https://www.fkpscorpio.com/de/bands-archiv/molly-sarle
Love Fame Tragedy (Murph of The Wombats)
Support: Sports Team
14. September 2019
Maze
Einlass 19h
Beginn 20h

https://loft.de/event/20190914-love-fame-tragedy/
http://fkpscorpio.com/de/bands-archiv/love-fame-tragedy

Den Namen der Band kennt noch kaum einer, doch die Stimme, die da singt, kommt ziemlich vielen ziemlich bekannt vor: Love Fame Tragedy ist das neueste Projekt von Matthew „Murph“ Murphy, dem Sänger der Wombats. Damit geht der Brite und Australier ehrenhalber ein neues musikalisches Abenteuer ein. Während er mit seiner Stammband ein Synonym für die besten Indie-Pop-Hymnen mit prächtigen Melodien und intelligenten Lyrics ist, geht er mit seiner neuen Band einen ganz anderen Weg:

Murphy nahm ein paar Stücke, die einfach nicht zu den Wombats passen wollten, und suchte aus seinem Adressbuch passende Musiker heraus: Für den ersten Track „Cheating Heart“, der gerade online gegangen ist, bat er seinen Golf-Kumpel und Pixies-Gitarrist Joey Santiago sowie Model und Sängerin Maddi Jean Waterhouse ins Studio (letztere übernahm dann gleich auf mehreren Tracks einen Vocal-Part); Mark Stoermer von The Killers kam in Los Angeles vorbei, um den Bass einzuspielen; Gus Unger-Hamilton, der Keyboarder von Alt-J, veredelte in London die Songs „Backflip“ und „Brand New Brain“ mit seinem holpernden Future-Sound; Matt Cameron, der Drummer von Soundgarden und Pearl Jam, setzte sich ans Schlagzeug.

Murphy wollte nicht lange nachdenken, sondern die Songs auf schnellstem Weg aus seinem Kopf in den musikalischen Orbit schießen und nahm sich vor, im Juni beginnend allmonatlich einen zu veröffentlichen und dann im September auf der Debüt-EP mit dem schönen Titel „I Don’t Want To Play The Victim, But I'm Really Good At It“ gesammelt herauszubringen. Dabei wird sich schon die komplette Bandbreite zeigen, die vom Industrial-Synthie-Pop über verchromten Elektro-Blues bis zu reinem 21st-Century Pop reicht. Letztlich fehlte nur noch der Name für das Projekt, und den fand Murphy bei der Picasso-Ausstellung in der Tate Modern, die den zündenden Titel trug: „Love Fame Tragedy“.

Das Projekt geht über alle Horizonte hinaus, ein bisschen wie Gorillaz, Gnarls Barkley oder Nick Cave und Kylie Minogue: Wo komplett unterschiedliche Charaktere, Typen und Stile zusammenkommen und gemeinsam etwas schaffen, wird es unglaublich aufregend. Love Fame Tragedy ist eine Wundertüte, die uns in den kommenden Monaten in Atem halten wird. Im September kommt die Band live für eine exklusive Show nach Berlin.
Bugus
17. September 2019
Maze
Einlass 19h
Beginn 20h

https://loft.de/event/20190917-bugus/

Das von BUGUS mitbegründete Independent Label DIEMON ist Tausenden Hiphop-Fans weltweit ein Begriff. Nicht zuletzt deshalb, weil Co-Founder RUSS darüber veröffentlicht und dem Kreativkollektiv DIEMON Group in den Jahren seines Selfmade-Aufstiegs beste Credits gegeben hat. In allen eigenständig geenterten Medienkanälen. Dort war der kongeniale BUGUS parallel nicht minder aktiv: Zwischen 2011 und 2019 veröffentlichte er sieben Alben über DIEMON und hatte seinen Durchbruch mit den Hits “I Just Know” und “Free Bird”, die über 20 Millionen Streams generierten.

BUGUS, übrigens Absolvent des US-Studiengangs der Medialen Künste (Schwerpunkt Cineastik), eint viele Talente in seiner geschmackvollen und tatsächlich unvergleichlichen Arbeit als Hiphop Artist – als eigenwilliger MC, exzellenter Produzent und kompromissloser Indiependent Act bewies er, dass die globale Hiphop-Gemeinde durchaus bereit für unorthodoxe Methoden im Rap Business ist. Schließlich füllt ein Act seiner Label-Gruppe längst Stadien in den USA und ein ähnlicher Weg könnte nun auch ihm bevorstehen. Verdient wäre es – sein jüngstes Album „Bugus“ vereint retro RAPstethik mit dem zeitgemäßen R&B Flavour, der auch RUSS auszeichnet, in einem eigenen, nicht minder packenden, kreativen Style. Damit kommt der Mann aus Atlanta im September nach Deutschland.

Vergangene Events: