Chalet Club

Line up:
Robert Dietz [Truth Be Told / Running Back]
Okain [Talman Records, BPitch, Tsuba]
Ryan Davis [Anjunadeep, Erased Tapes]
Eliazar [Default Machine, Chalet]
Tēta Kazi [Techno Bangs, Kiss & Tell NYC]

Als einer der populärsten Vertreter der späten Frankfurter Schule hat Robert Dietz die Deutsche Szene stets mitgestaltet und repräsentiert. Seit über einer Dekade hat sich sein Underground-House mit Einflüssen aus diversesten Genres neben Künstlern wie Luciano oder Loco Dice weiterentwickelt und Dietz zum weltweit gefragten Act werden lassen. Seit 2015 veröffentlicht er das meiste und persönlichste Material auf dem eigenen Label “Truth Be Told”.

Seit dem gleichen Zeitraum gibt es auch Talman Records, das vom französischen DJ und Produzenten Okain betriebene Label. Der in Paris mit Housemusik aufgewachsene Künstler verliebte sich schon früh in die Elektronik, begeistert von Vorbildern wie Laurent Garnier. Nach ersten Outings auf zunächst noch kleineren Labels in 2007 konnte sich der kompakt-groovige, gut gelaunt bouncende House von Okain auch international durchsetzen. Besonders in Berlin beliebt, ließ der Umzug schließlich nicht auf sich warten, weshalb wir uns über die regelmäßigen Besuche Okains freuen dürfen.

Den Anspruch Clubmusik mit Mehrwert zu schaffen, hat wahrscheinlich jeder Produzent mehr oder weniger verinnerlicht, bei Ryan Davis kommt dies aber besonders gut erkennbar zum Vorschein. Seine Techno-Kompositionen orientieren sich weniger strikt an klassischen Formeln, sondern versuchen neue kreative Wege aufzuzeigen, um mehr Tiefe in der Musik zu erzeugen.

Ebenfalls dem deeperen Spektrum verschrieben hat sich Eliazar, dessen housigen Live-Jams zwar gedämpft und bedächtig daherkommen, dabei aber vor Soul und Wärme strotzen und somit besonders unter die Haut gehen.

Zum ersten Mal freuen wir uns auf Teta Kazi, deren Herz fuer unangepassten Techno mit Ecken und Kanten schlägt. Industrielle Beats, unberechenbare Percussion-Einlagen und eine der analogen Hardware entsprungener Grund-Tonus sind hier die Eckpfeiler.

Resident Advisor: https://www.residentadvisor.net/events/1017432
Line up:
Marcus Worgull [Innervisions]
Bloody Mary [Dame-Music, Ovum Recordings]
Yeşim [Female:pressure, Bubble]
Local Suicide [My Favorite Robot, Multi Culti, T.O.F.U.]
Sofia Kourtesis [Ki Records]

Wirklich viel tun muss Marcus Worgull dieser Tage nicht mehr, um gute Gigs zu bekommen. Dafür hat der Kölner viele Jahre Basisarbeit geleistet, etwa als Betreiber des dortigen Vertriebs und Plattenladens “Groove Attack”. Daneben war er aber auch stets als Deephouse-Produzent und vielseitiger, routinierter Selektor aktiv. Seine Sets sind ebenso verlässlich wie unvorhersehbar, weshalb wir seinen Auftritt bei uns jedes Mal kaum erwarten können.

Eine von Berlins angesagtesten Techno-DJs ist definitiv die Französin Bloody Mary. Mit ihrem kompromisslosen, schnellen Stil hat sie sich ins Herz der hiesigen Techno-Community gespielt, welche sie daneben regelmäßig mit Veröffentlichungen via ihrem eigenen Label Dame-Music füttert.

Eine weitere Dame des Abends kommt aus eigenem Hause: Sofia Kourtesis, die sich mit diversen Homebases zwischen Hamburg, Berlin und New York einen Namen für House mit Pfiff und Stil gemacht hat. Während wir weiterhin gespannt auf das Erscheinen ihrer Debut-LP warten, dürfen wir uns auf ein vielfältiges wie funktionales Set freuen.

Lokalkolorit mit bald-quasi-Kultstatus ist das DJ-Duo Local Suicide, die sowohl hinter den Decks wie auch abseits des Dancefloors ein gutes Paar abgeben. Mit Produktionsaufträgen auch abseits der Clublandschaft behalten sich die beiden eine lockere Perspektive, mixen munter, was andere nicht zusammenbringen - schaffen damit besondere Momente und einzigartige Atmosphäre.

Das Künstler-Kollektiv female:pressure verfolgt schon seit langem das Anliegen, Frauen in der elektronischen Musikszene zu supporten und ihnen in der nach wie vor von Männern dominerten Domäne ein Standbein zu verschaffen. Mitglied der Gruppe und außerdem beim Radio von ByteFM involviert ist die Hamburgerin Yesim, von der wir grundsoliden, ehrlichen, souligen House mit discoidem Einschlag und Acid-haften Ausreißern erwarten.

Resident Advisor: https://www.residentadvisor.net/events/1019280
//Line up:
Rafael Cerato [Dynamic / Stil Vor Talent / Suara]
Justin Massei [Selador / Power Plant]
Andrea Ljekaj [Get Physical / Save Us]
//
_____________________________________________________________________
RITE::. has become the new ritual.

Rites & rituals, be it within the daily mundane, spiritual, or creative realms, help to clear mental space, focus intentions, and rejuvenate the mind. Now, a new Rite::. has begun.

A party that attempts to pull closer, delve deeper, and conjure the unseen that connects us all.
_____________________________________________________________________

Resident Advisor: https://www.residentadvisor.net/events/1024485

Artwork: Derek Raymond

⦿RAFAEL CERATO⦿
Rafael Cerato having already signed to Diynamic Music, Systematic Recordings, Get Physical, Stil Vor Talent and Suara after only 1 year of launching his project – Rafael Cerato, it seems Raphael Duphil is letting the music speak for itself. Following a varied musical upbringing, his latest journey into electronic music sees him honing his original take on techno and melodic/emotional music. As a guitarist, Rafael needs to explain an emotional feeling because its the most important thing for him. With a constant massive support from best artists around the world, from Solomun, Maceo Plex to Marc Romboy, Dj Tennis, Kolsch, Stephan Bodzin, Edu Imbernon, Technasia, Rodriguez Jr, HOSH, David Squillace, namito, Nicolas Masseyeff to new a few, he is now ready to explore all dance floors around the world to communicate his passion about the music.
‣‣‣


⦿JUSTIN MASSEI⦿
Justin Massei macht keinen Hehl aus seiner spirituellen Herangehensweise an elektronische Musik und das Auflegen, weshalb seine Sets und er selbst mit einer außergewöhnlichen Ehrlichkeit überzeugen können. An der Oberfläche mag es Techno sein - doch darunter hat sich dieser DJ den „War on Consciousness“ auf die Fahne geschrieben und will seine Tänzer zur Erleuchtung führen.

Justin’s pensive nature is ubiquitous with his productions and DJ Sets. His music is both technical and engaging, nerdy and seamless. He makes no secret of his spiritual approach to electronic music. An approach his sets and his demeanor convince with an extraordinary honesty. He has put “The War on Consciousness" on the flag, prepared to lead his dancers to enlightenment.
‣‣‣


⦿ANDREA LJEKAJ⦿
Andrea Ljekaj, known best for his Above Humans, Mantra, Hills Have Ears and The Unsaid releases on record labels Get Physical and Save Us, as well as other productions like his remix for Brian Cid and Dave Seaman’s Selador. You can hear his music on Boiler Room, BBC Radio, Burning Man and also in the sets of Laurent Garnier, Dubfire, Dj Harvey, Jamie Jones, Mandy, and Noir.
‣‣‣
Line up:
Jimpster [Freerange Records, Delusions Of Grandeur]
Red Rack'em [Bergerac]
O'Flynn [Ninja Tune, Blip Discs]
Justin Massei [Selador, Power Plant]
Local Suicide [T.O.F.U, Multi Culti]
Chris Knipp [Chalet]

Resident Advisor: https://www.residentadvisor.net/events/1030448
Line up:
Lipstick Trash [TrashEra / GridbasedBeats]
Mss Vtk [TRACKs, Uferlos Studios, Womb]
Ryan Mathiesen [Actually Probably]
ANRI [Moshi Moshi Techno Nacht]

Show some RA

Vergangene Events: